Freitag, 10. April 2015

Das Kind auf der Treppe von Karla Schmidt

Die junge Musikerin Leni Draugur flieht aus Reykjavik vor ihrem gewalttätigen Mann. Sie weiß nicht, ob sie ihn in Notwehr getötet hat oder ob er ihr auf den Fersen ist – und sie weiß nicht, welcher Gedanke der schlimmere ist … Als Leni endlich spätnachts bei ihrer Halbschwester Zicky in Berlin ankommt, sitzt dort im Treppenhaus ein merkwürdig blasser kleiner Junge allein auf den Stufen. Leni nimmt sich des geheimnisvollen Jungen an, versucht ihn zu beschützen, denn in Berlin hat das »Schulwegmonster« bereits mehrere Kinder auf bestialische Art getötet. Gleichzeitig weiß sie, dass sie vor ihrem Mann erst dann sicher sein kann, wenn er tot ist. Leni gerät in den Strudel der Ereignisse, und bald weiß sie selbst nicht mehr, ist sie Täterin oder Opfer? – Ein packender Psychothriller, in dem nichts so ist, wie es scheint!

Der Leser begleitet die Protagonistin Leni, eine Musikerin knallhart mit seltsamen Neigungen und leicht psychotisch und gleichzeitig ein ängstliches kleines Mädchen auf der Flucht vor ihrem sadistischen Ehemann. Sie flüchtet zu ihrer Halbschwester Zicky und deren blinder Lebensgefährtin Olga, die beide selbst genug mit sich zu tun haben und Zicky keines Wegs begeistert ist von Lenis Auftauchen. Dann ist da noch der merkwürdige kleine Junge Nicky, den Leni bei ihrer Ankunft in Berlin mitten in der Nacht alleine im Treppenhaus vorfindet und seine total überforderte Mutter und Krankenschwester Ines. 
Schon im Prolog wird klar, dass dieses Buch nichts für schwache Nerven und Zartbesaitete ist. Die Autorin erzählt von eigentlich zwei Familientragödien und springt in ihren Erzählungen immer wieder in verschiedenen Zeiträumen zwischen Berlin und Island hin und her, am Ende laufen alle Handlungsstränge dieser verwobenen Geschichten gekonnt zusammen.  Der Autorin ist ein tolles Erstlingswerk gelungen, eine Story voll von Ängsten, Schwächen, menschlichen Trieben und Abgründen, die den Leser fesselt und schockiert und Bilder im Kopf entstehen lässt, die dem Leser nicht nur einmal einen Schauer über den Rücken jagt. Für Freunde des grausamen Psychothrillers absolut empfehlenswert!


Das Buch ist hier bestellbar: http://www.piper.de/buecher/das-kind-auf-der-treppe-isbn-978-3-492-25781-7


  • Verlag: Piper (01.04.2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 978-3-492-25781-7

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen