Sonntag, 12. April 2015

Todeskampf von Michael Robotham

Detective Constable Alisha Barba ist zutiefst beunruhigt, als sie ihrer Freundin Cate nach Jahren wiederbegegnet. Die hochschwangere Cate ist davon überzeugt, dass jemand hinter ihrem ungeborenen Baby her ist. Alisha will ihrer verzweifelten Freundin helfen, doch nur wenig später liegt Cate im Koma – sie wurde von einem Auto angefahren. Nachdem die Polizei das Ereignis als Unfall abgehakt hat, beginnt Alisha, auf eigene Faust zu ermitteln, und gerät in einen Sumpf aus Sex und Gewalt ...
Anlässlich eines Klassentreffens trifft Detective Constable Alisha Barba ihre ehemals beste Freundin Cate wieder. Das erste Mal seit vielen Jahren, nachdem ein Streit die beiden entzweit hatte. Cate ist hochschwanger und bittet verzweifelt um Alis Hilfe. Sie ist fest davon überzeugt, dass jemand ihr Baby wegnehmen möchte. Barba will die Hintergründe für Cates Vermutung erfahren doch ihre Freundin kann sich nicht mehr erklären, denn nach dem Klassentreffen werden sie und ihr Mann von einem Auto überfahren, Felix ist sofort tot, Cate stirbt wenige Zeit später im Krankenhaus wo sich herausstellt, dass Cate die Schwangerschaft nur vorgetäuscht hat. Diese Tatsache und die Äußerungen die Cate gegenüber Alisha hat fallen lassen, lassen Ali nicht zur Ruhe kommen. Zusammen mit dem pensionierten DI Vincent Ruiz begibt sie sich auf eigene Faust auf Spurensuche und gerät in ein Komplott aus Gewalt, Korruption und Menschenhandel…
„Todeskampf“ ist der dritte Teil der Joe O´Louglin-Reihe. Seltsam nur, dass der Professor in diesem Roman kein einziges Mal erwähnt wird. Gewohnt spannend und sehr komplex lässt Michael Robotham die Story dieses Mal aus der Sicht von Detective Constable Alisha Barba erzählen. Den Leser erwartet harte Kost, diesmal nicht nur in England sondern auch in Amsterdam, wo Robotham seinen Lesern Einblicke in die Machenschaften skrupelloser Geschäftsleute gewährt, bei denen es unter anderen um illegale Adoptionen und Menschenhandel geht. Gut gefallen hat mir, dass die Protagonistin Alisha näher vorgestellt wird. Die harte Zeit nach ihren schweren Verletzungen, der Kampf zurück ins Leben und der Alltag mit ihrer indischen Familie werden geschickt in die eigentliche Geschichte eingeflochten.
Alles in allem ist Robotham mit „Todeskampf“ wieder ein spannender, solider Krimi mit viel Tiefgang und Atmosphäre gelungen, der auch ganz ohne viel Blutvergießen und reißerische Actionszenen auskommt. Mir hat jedoch Professor O´Loughlin ein bisschen gefehlt...
  • Verlag: Goldmann (19.3.2012)
  • Taschenbuch, 480 Seiten
  • ISBN: 978-3-442-47790-6

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen