Samstag, 11. April 2015

Totenkünstler von Chris Carter

Die Angst geht um beim Los Angeles Police Department. Wer von ihnen wird das nächste Opfer? Ein brutaler Mörder tötet Polizisten und formt aus ihren Körpern abscheuliche Figuren. Er versteht sich als Künstler. Und genau da setzen Profiler Robert Hunter und sein Partner Carlos Garcia mit ihren Ermittlungen an. Hunter weiß, wie Mörder denken. Und das könnte sein Todesurteil sein.
Ein neuer Fall für Detective Robert Hunter und seinen Kollegen Carlos Garcia. Der Schauplatz: das Schlafzimmer des Opfers, ein schwer krebskranker Staatsanwalt. Seine Leiche ist brutal verstümmelt und aus den amputierten Körperteilen eine bizarre Skulptur geschaffen worden. Hunter und Garcia tappen zuerst völlig im Dunkeln. Was  will der Mörder mit dem "Kunstwerk" sagen? Kurz darauf gibt es einen zweiten Toten, ein Cop. Auch dieser wird auf brutalste Weise hingerichtet und wieder hinterlässt der Täter eine Skulptur. Spätestens jetzt ist klar, dass ein neuer Serienmörder L.A. in Atem halten wird. Das Ermittlerteam versucht fieberhaft die Parallelen zwischen den beiden Morden zu finden und wird recht bald fündig. Die grausamen Skulpturen erzeugen Schattenbilder. Mord Nummer drei lässt nicht lange auf sich warten, diesmal ist das Opfer ein Psychiater. Wieder eine Skulptur, wieder eine Schattenfigur mit neuen Rätseln. Wo liegt der Zusammenhang zu den beiden anderen Opfern? Hunter und seinem Team läuft die Zeit davon…
Auch in Teil 4 der Thriller-Reihe von Chris Carter präsentiert sich Hunter und Garcia das Grauen wieder in einer neuen, unerwarteten Form und ist ganz klar nichts für schwache Nerven! Carter versteht es meisterlich, diesmal in einer sehr bizarren und skurrilen Art und Weise, in kurzen Kapiteln, die fast immer mit Cliffhangern enden, Spannung aufzubauen die in einem grandiosen Finale ihren Höhepunkt finden. Häufige Perspektivenwechsel und der wie immer sehr flüssige Schreibstil runden das Ganze gekonnt ab. Ein knallharter Thriller und Pageturner und ein absolutes Muss für jeden Robert Hunter-Fan. Von mir gibt’s eine absolute Leseempfehlung.
  • Verlag: Ullstein (8.3.2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13 9783548285399

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen