Samstag, 22. August 2015

Und die Schuld trägt Deinen Namen von Jörg Böhm


Klappentext:
Ein ungewöhnlicher Todesfall führt Emma Hansen in das kleine Dorf Burrweiler in der Pfalz: Der Winzer Alois Straubenhardt wird tot in seinem Weinberg gefunden - vom eigenen Traktor überfahren. Ein tragischer Unfall? Als ein weiterer Dorfbewohner auf mysteriöse Weise ums Leben kommt, gerät die Hauptkommissarin immer stärker unter Druck, die Vorfälle aufzulösen. Immer tiefer dringt Emma in ein Dickicht aus Lügen, Missgunst und Verrat ein. Zu spät erkennt sie, dass eine lange verdrängte Schuld endlich gesühnt werden will…

Zum Inhalt:
Der Winzer Günther Rabold will, kurz bevor er sich seinem wohlverdienten Feierabend hingeben kann, noch einmal kurz in seinem Weinkeller nach seinen Weinen sehen. Pflichtbewusst hat er eine brennende Kerze bei sich, um den Sauerstoffgehalt in der Luft zu beobachten. Gedanken zu einer längst zurückliegenden Schuld überschatten sein Tun. Plötzlich schlägt die schwere Holztür zum Weinkeller zu, Günther Rabold ist eingeschlossen und erstickt qualvoll. 

Sieben Wochen später wird die Kommissarin Emma Hansen zusammen mit ihrem neuen Kollegen Matthias Roth zu einem neuen Fall in den beschaulichen Ort Burrweiler gerufen. Der Winzer Alois Straubenhardt wurde von seinem Traktor im eigenen Weinberg überrollt und tödlich verletzt. Die Frage, ob Unfall oder Mord wird im Laufe der Ermittlungen schnell beantwortet. Der Winzer wurde ermordet. Viele Dorfbewohner, selbst der eigene Sohn, haben ein Motiv. Auch der örtliche Pfarrer scheint irgendwie in die Sache verwickelt zu sein. Emma fällt die Aufklärung des Falls besonders schwer, die Stimmung zwischen ihr und ihrem neuen Kollegen ist alles andere als partnerschaftlich und sie kommen nur mühsam mit den Ermittlungen voran. Wer vollzieht in dem romantischen Winzerörtchen Burrweiler wohl seinen Rachefeldzug?

Ich habe mir von Jörg Böhms Kriminalroman „Und die Schuld trägt Deinen Namen“ sehr viel versprochen. Der Krimi an sich ist auch spannend, flüssig leicht zu lesen und bildhaft geschrieben. Ich konnte mir sehr gut das kleine und romantische Winzerörtchen Burrweiler und seine Bewohner vorstellen. Der Autor führt sowohl sein Ermittlerduo als auch den Leser immer wieder auf falsche Fährten, so dass man automatisch beginnt, geistig seine eigenen Ermittlungen zu führen. Da ich das Vorgängerbuch nicht kannte, war mir Emma Hansen gänzlich unbekannt aber nicht unsympathisch. Etwas unpassend fand ich, dass sie so offensichtlich von ihrem Kollegen Matthias Roth schwärmt, dass man davon ausgehen kann, dass in den noch folgenden Büchern daraus eine Romanze entstehen wird. Ich persönlich mag solche Liebesdinger in Krimis oder Thrillern nur bedingt. 

Zusammengefasst war „Und die Schuld trägt Deinen Namen“ zwar absolut lesenswert, ich hatte mir allerdings aufgrund der vielen vorangegangenen positiven und regelrecht schwärmenden Rezensionen mehr erhofft und war leider etwas enttäuscht. Trotzdem gebe ich vier Sterne und eine Leseempfehlung.


Das Buch kann hier bestellt werden:
http://derkleinebuchverlag.de/buch/krimi/und-die-schuld-traegt-deinen-namen/

Verlag: Der Kleine Buch Verlag / vorm. G. Braun (2014)
Paperback, 368 Seiten
ISBN 978-3-7650-8805-6

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen