Freitag, 4. September 2015


Blogger für Flüchtlinge




In den letzten Wochen und Tagen kann sich niemand, der sich den Medien und der Welt nicht völlig verschließt, das Leid und die Not unserer flüchtenden Mitmenschen und auch die Welle der Ablehnung übersehen, die ihnen leider nicht selten entgegen schlägt.

Es geht um Menschen, Menschen wie wir, die auf der Suche nach Hilfe sind, weil sie in dem Land in dem sie leben Angst um ihr Leben und um das ihrer Familien haben müssen. Deswegen lassen sie alles zurück und treten eine Reise voller Angst und Leid an, eine Reise ins Ungewisse begleitet von Hunger, Durst und katastrophalen, lebensbedrohlichen Umständen. 

Verschließen wir die Augen nicht und helfen den vielen Kindern, Frauen und Männern im Rahmen unserer Möglichkeiten, mit Geld- oder Sachspenden oder einfach mit einem freundlichen Wort.

Geldspenden können z.B. hier getätigt werden:
http://www.blogger-fuer-fluechtlinge.de/spenden/geld-spenden/

Viele Informationen zum Thema "Sachspenden"  findet ihr hier:
http://www.blogger-fuer-fluechtlinge.de/spenden/sachspenden/

Da der Winter naht und vor allem dann warme Sachen benötigt werden, kann man Kleiderspenden auch kostenlos versenden. Hier findet ihr weitere Informationen dazu:

http://www.kleiderstiftung.de/hier-helfen-ihre-spenden/projekte-in-deutschland/hilfe-fuer-fluechtlinge/

Rebuy unterstützt z.B. das Deutsche Rote Kreuz in dem sie das Porto für Spielzeug- und Kleiderspenden übernehmen.

https://www.rebuy.de/s/drk-spendenaktion?affltid=5%2082&mc=nl.newsletter.106854641670.header

Die "Aktion Arschloch! setzt ein Zeichen gegen Fremdenhass und will dafür sorgen, den Song "Schrei nach Liebe" von den Ärzten wieder in die Charts und ins Radio zu bringen.

Hier erfahrt ihr mehr über die Aktion:
http://www.aktion-arschloch.de/


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen