Sonntag, 16. Oktober 2016

Die Akte Zodiac - Folge 2 von Linus Geschke

Inhalt:
Wenn der Maskenmann kommt, sterben Liebespaare. Meist nachts, meist auf abgelegenen Parkplätzen. Das Ermittlerteam um Kommissarin Eva Lendt und den Fallanalytiker Marco Brock steht vor einem Rätsel, bis es merkt, dass die Morde den Taten eines berüchtigten Killers gleichen, der Ende der sechziger Jahre in der San Francisco Bay Area gewütet hat. Der ZODIAC gehört zu Amerikas berühmtesten Serienkillern. Hollywoodfilme wurden über ihn gedreht, unzählige Bücher geschrieben, und dennoch liegt seine Identität bis heute im Dunklen verborgen. Eva Lendt und Marco Brock ahnen, dass sie den jetzigen Killer nur fassen können, wenn sie die Taten des damaligen verstehen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt … 

„Die Akte Zodiac – Folge 2“ geht nahtlos und gewohnt flüssig weiter. Hier wird Vieles aus dem ersten Teil nochmals aufgegriffen, was ich nicht weiter schlimm finde, im Gegenteil, so entsteht genügend Raum für eigene Gedankengänge und Vermutungen. In diesem zweiten Teil hatte ich auch das erste Mal einen Verdächtigen. Eva Lendt hat ein Date mit einem Mann, der mehr über sie zu wissen scheint als sie vermutet. Das Verhältnis zwischen Eva und Brock ist nach wie vor schwierig, aber der Profiler unterstützt das Ermittlerteam mit seiner ganz besonderen Art zu Denken und zeigt neue Ermittlungsansätze auf. Zudem kommen drei Jugendliche ins Spiel, die sich Sons of Sam nennen. Ihr Hobby ist es, Serienkiller und die Hintergründe zu ihren Taten zu recherchieren. Besonders einer der drei Jungs scheint fast schon besessen zu sein von seinem Hobby. Auch den Mörder lässt der Autor in verschiedenen Kapiteln zu Wort kommen.

„Die Akte Zodiac – Folge 2“ war nicht ganz so spannend wie der erste Teil, dennoch habe ich mich nicht eine Sekunde gelangweilt. Wieder endet die Folge mit einem Cliffhanger….aaaaaah! Nichts wie ran an Teil 3!!


Hier kann das Buch bestellt werden:

https://www.amazon.de/gp/product/B01KXPUMCC/ref=pd_sim_351_1?ie=UTF8&psc=1&refRID=9F9T7H2P8SRA4JCKVXNQ

Verlag: Edel Elements (7. Oktober 2016)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen