Sonntag, 11. Dezember 2016

Das Weihnachtswunder von Old Nichol von Raymond A. Scofield


Zum Inhalt:
Die Geschwister Anna und Benjamin sind vor einer Hungersnot völlig alleine und auf sich gestellt aus Irland nach London geflüchtet, in der Hoffnung auf ein besseres Leben. Doch auch hier in Old Nichol, dem Armutsviertel und düstersten Winkel Londons ist das Leben hart und erbarmungslos. Nachdem ihre Tante, die einzig verbliebene Verwandte der Kinder stirbt, leben Anna und Benjamin alleine in dem kalten und feuchten Keller des Apothekers Fox, der die beiden Geschwister ausbeutet und drangsaliert. Benjamin versucht als Schuhschwärzer Geld zu verdienen und Anna arbeitet bei einer alten Frau in deren Spielzeugladen. Doch das Schicksal schlägt zu und beide Kinder verlieren ihre Arbeit, die ganze Welt scheint sich gegen die Geschwister verschworen zu haben. Doch es gibt da jemanden, der die Kinder retten kann, doch dieser jemand ist klein und die Herausforderungen groß…

„Das Weihnachtswunder von Old Nichol“ von Raymond A. Scofield habe ich mir ausgesucht, weil ich in der Vorweihnachtszeit gerne zwischendurch Bücher fernab von Krimi und Thriller, Gewalt und Blutvergießen lese. Außerdem hat mir schon „Der kleine Lord“ von Scofield ganz gut gefallen. Scofield hat mit „Das Weihnachtswunder von Old Nichol“ eine sehr schöne und berührende Weihnachtsgeschichte geschrieben, versetzt mit der nötigen Portion an Tragik und Liebe, gekrönt von einer Prise feiner Magie. Der Autor erzählt die Geschichte von Anna und Benjamin mit bildhafter und atmosphärischer Sprache. Ohne Probleme konnte ich mich in das London zu Zeiten von Oliver Twist und „dem Kleinen Lord“ hineinversetzen, die düstere und hoffnungslose Stimmung, die in Old Nichol vorherrscht, spüren. Ebenso war die bedingungslose Liebe zwischen den Geschwistern allgegenwärtig, eine Liebe die den Kindern Hoffnung und Zuversicht verspüren und sie nie aufgeben ließ, egal in welcher ausweglosen Situation sie sich auch befanden. Es scheint fast so, als würde irgendwer oder irgendwas seine schützende Hand über die beiden Kinder legen.
Mit dem Buch „Das Weihnachtswunder von Old Nichol“ ist dem Autor Raymond A. Scofield eine zu Herzen gehende Weihnachtsgeschichte gelungen, die alles beinhaltet was man sich als Leser von solch einer Erzählung erhofft. Mich hat der Zauber der Weihnacht auf jeden Fall erreicht und gebe hierfür gerne eine Leseempfehlung.

Das Buch kann hier bestellt werden:
http://www.aufbau-verlag.de/index.php/das-weihnachtswunder-von-old-nichol.html

Verlag: Rütten & Loening; Auflage: 1 (19. September 2016)
Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
ISBN: 978-3352008894

1 Kommentar:

  1. Hey!
    Über das Buch bin ich heute schon auf einem anderen Blog gestolpert. Hört sich wirklich nach einer süßen kleinen Geschichte an, die gut in die Weihnachtszeit passt.
    Ich wünsche dir einen wunderbaren 4. Advent
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen