Samstag, 27. Mai 2017

Sachsenmorde 2 von Andreas M. Sturm u.a.

Es wird wieder gemordet im Freistaat Sachsen

13 neue, mörderische Kurzgeschichten aus der Feder verschiedenster Autoren erwarten den Leser in dieser Anthologie. Alle zehn Landkreise und die 3 kreisfreien Städte werden mit jeweils einer totbringenden Geschichte bedacht. Hier sind spannende und schaurig-schöne Lesestunden vorprogrammiert…




Wie schon in Teil 1 haben in „Sachsenmorde 2“ 13 Autoren erneut ihrer Fantasie freien Lauf gelassen. Dabei sind 13 unterschiedliche und mörderische Kurzgeschichten entstanden, die den Leser einmal komplett durch den ganzen Freistaat begleiten. Auf dieser Reise begegnet man unter anderem einem Versicherungsvertreter, der fast zum Film-Action-Hero mutiert und seinen tristen Büroalltag auf einmal gar nicht mehr so schlimm findet. Oder aber die Romanautorin, die Fiktion und Realität nicht so ganz auseinander halten kann, außerdem ist da noch die Frau, die auf den Spuren ihrer verschollenen Mutter wandelt und eine grausame Entdeckung macht. Und dann ist da noch Steve, der vielleicht zur falschen Zeit am falschen Ort war, oder doch vielleicht eben nicht?
Jeder der 13 Autoren, u.a-Andreas M. Sturm, Jan Flieger, Petra Steps, haben ihren ganz persönlichen Schreib- und Erzählstil in ihren Geschichten verpackt, mal blutig und makaber, mal mit einem schicksalhaften Hintergrund, der auch zum Nachdenken anregt. Mehr möchte ich an dieser Stelle gar nicht verraten, um nicht schon Spannung und Lesevergnügen vorweg zu nehmen.



Mit „Sachsenmorde 2“ hat der Herausgeber Andreas M. Sturm wieder eine gelungene, und abwechslungsreiche Anthologie veröffentlicht. Auch wenn mich dieses Mal nicht alle der 13 Kurzgeschichten hundertprozentig überzeugen konnten, durch diverse Überraschungsmomente, die nötige Spannung und einige blutige Szenen, kam das Lesevergnügen dennoch nicht zu kurz. Das Cover mit dem Bogenschützen am Elbufer passt perfekt und hat mir besonders gut gefallen, vor allem, weil ich diesen auch schon in Echt bewundern konnte. Für „Sachsenmorde 2“ gebe ich für alle Krimi-Kurzgeschichten-Liebhaber gerne eine Leseempfehlung. Einen Überblick über die einzelnen Autoren findet man übrigens hier:

Herausgeber: Andreas M. Sturm

Verlag: Edition Krimi
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 24.02.2017
Flexibler Einband 250 Seiten
Sprache: Deutsch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen