Sonntag, 29. März 2020

Haarmann von Dirk Kurbjuweit

Der Schlächter von Hannover – eher Sachbuch denn Kriminalroman

In den schwierigen Zeiten der 1920er Jahre, wird der Polizist Robert Lahnstein nach Hannover abbestellt, um bei der Aufklärung mehrerer Vermisstenfälle zu helfen. Es sind männliche Teenager, die verschwinden, spurlos und einer nach dem anderen. Immer mehr verzweifelte Eltern melden ihre Kinder als vermisst. Doch mit wem hat Lahnstein es zu tun? Treibt ein bestialischer Massenmörder sein Unwesen? Aus den Gerüchten wird bald Gewissheit, ein Psychopath versetzt das Deutschland der Zwischenkriegszeit in Angst und Schrecken. Schon bald führen die Spuren Robert Lahnstein zu Fritz Haarmann, doch diesem kann vorerst nichts nachgewiesen werden…

Mittwoch, 25. März 2020

Wolves - Die Jagd beginnt von Daniel Cole

Vorhersehbar und mäßig spannend – der dritte und zugleich schwächste Teil der Reihe

William „Wolf“ Fawkes ist noch immer untergetaucht und auf der Flucht, als er erfährt, dass sein väterlicher Freund und Mentor, der Polizist Finlay Shaw Selbstmord begangen hat. Shaw wurde in einem Zimmer in seinem Haus gefunden, eine Pistole in der Hand, die Fenster und Türen waren von innen verriegelt. Und doch glaubt Wolf nicht an Selbstmord. Um Finlays Tod aufzuklären, stellt William sich der Polizei, kann aber verhandeln, dass er erst nach den Ermittlungen zu Finlays Tod ins Gefängnis muss. Gemeinsam mit Emily Baxter und einem Team von Auserwählten taucht er in Finlay Shaws Vergangenheit ein. Alle Spuren führen zu einem spektakulären Drogenfund, der Shaw vor 37 Jahren zum Helden machte…

Montag, 23. März 2020

Dankbarkeiten von Delphine de Vigan

Verlorene Wörter und tiefe Dankbarkeit – ein ganz wunderbarer, berührender Roman

Die stets so selbständige und unabhängige Michka kann nicht mehr alleine leben und wird deswegen von ihrer jungen Freundin Marie in einem Seniorenheim untergebracht. Zeit ihres Lebens hat Michka in ihrer Tätigkeit als Journalistin und Korrektorin mit Wörtern gespielt und jongliert, doch jetzt kommen sie ihr abhanden, die Wörter und Buchstaben und sie ersetzt sie mehr und mehr durch ähnlich klingende Worte. Michka fällt es sehr schwer, sich mit dem Verlust der Selbstständigkeit zu arrangieren, oft wird sie von bösen Albträumen geplagt. Doch die alte Dame hat noch einen letzten, tief in ihrem Herzen verankerten Wunsch. Sie möchte zwei Menschen aus ihrer Vergangenheit ihre Dankbarkeit übermitteln, denn ihnen hat sie ihr Leben zu verdanken…

Sonntag, 22. März 2020

Totsee von Arne M. Boehler

Fesselnd, packend und gesellschaftskritisch – Gelungener, vielschichtiger Thriller

Nora Dahn hat in ihrer Funktion als weiblicher Bodyguard schon viele prominente Personen beschützt. Weltstars, Politiker, Industrielle, alle jene konnten sich bereits auf Noras Fähigkeiten verlassen. Ihr neuer, nicht ganz freiwilliger Auftrag führt die Personenschützerin in eine Berghütte am Totsee. Dort soll sie die junge psychisch angeschlagene Kim Bergström bewachen, die Erbin eines millionenschweren Pharmakonzerns. Eine scheinbar leichte Aufgabe, doch schon bald weiß Nora, dass die junge Frau ein düsteres Geheimnis umgibt und steckt alsbald inmitten einer tödlichen Verschwörung, die bis tief in die dunkle deutsche Vergangenheit zurückreicht…

Samstag, 21. März 2020

Finsterthal von Linus Geschke

Falsche Wahrheiten und dunkle Geheimnisse – packende Fortsetzung

Drei verschwundene Mädchen, drei Entführungsfälle die irgendwie zusammenhängen und die ein dunkles Geheimnis verbindet. Nur ungern kommt Ex-Polizist Alexander Born der Bitte eines Freundes nach, die Spur eines Mannes zu verfolgen, der sich der Dunkle nennt. Ein Fall, in dem falsche Wahrheiten und Lügen am Ende nicht nur für Alexander Born gefährlich werden. Wem kann man in diesem Strudel aus Gewalt und Verrat noch trauen?

Mittwoch, 19. Februar 2020

Neuschnee von Lucy Foley

Kennst Du deine wahren Freunde?  - Tiefgründig, düster, erschreckend

Es soll das Highlight zum Jahreswechsel werden. Neun Freunde verbringen die Tage in einem abgelegenen Resort tief in den schottischen Highlands. Feiern, Spaß haben und die Gesellschaft untereinander genießen, das ist das große Ziel. Doch in der Gruppe schwelt und knistert es unterschwellig und was ein unbeschwerter Ausflug hätte werden sollen, wird bald zum Albtraum. Heftiger Schneefall schneidet das Anwesen von der Außenwelt ab, es gibt Gerüchte von einem umherstreifenden Serienmörder. Die Situation eskaliert, als einer der anwesenden Personen im Gelände des Resorts tot aufgefunden wird…

Dienstag, 18. Februar 2020

Der Gesang der Flusskrebse von Delia Owens

Ein berührendes, bildgewaltiges Debüt

Kya Clark ist das Marschmädchen. Als sie 6 Jahre alt ist, verlässt ihre Mutter die Familie, schon bald folgen die größeren Geschwister. Kya lebt fortan alleine mit ihrem Vater, dessen Leben vom Alkohol geprägt ist. Irgendwann verschwindet auch er für immer. Völlig isoliert verbringt das Mädchen sein Leben im Marschland, kennt jeden Stein und jeden Seevogel, jede Muschel und Pflanze. Zwar werden die Behörden irgendwann auf das Kind aufmerksam, doch Kya hat längst gelernt, unterzutauchen und sich selbst zu versorgen. Es sind zwei Männer, die das Leben der jungen Frau schließlich verändern. Als einer von Ihnen, Chase Andrews tot aufgefunden wird, sind sich alle einig: Das Marschmädchen hat es getan. Kya muss den Schutz der Natur verlassen und sich den Anschuldigungen stellen…