Montag, 21. Mai 2018

Immer wenn Du tötest - Ein Fall für Targa Hendricks von B.C. Schiller

Immer wenn Du tötest – ein blutiger und gut inszenierter Thriller


Ein außergewöhnlicher Mord führt die Berliner Polizei in ein stillgelegtes Schlachthaus. Drei junge Menschen hängen Kopfüber von der Decke, ihre Körper sind blutleer und grotesk in Szene gesetzt. Die exzentrische und in ihrer Fangemeinde hochverehrte Künstlerin Freya von Rittberg steht im Visier der Ermittler. Sie malt mit dem Blut Freiwilliger ihre Gemälde und veranstaltet fragwürdige Partys. Doch die Beweise, dass die Künstlerin tatsächlich hinter den Morden steckt, reichen nicht aus, auch wenn sich die Polizei sicher ist, dass Freya von Rittberg eine Serienmörderin ist. Ein Fall für Targa Hendricks. Die knallharte Undercover-Ermittlerin wird zum neuen Bodyguard der Künstlerin, die schon bald Targas einzige Schwäche erkennt. Entsteht bald ein neues Kunstwerk, gemalt mit Targas Blut?


„Immer wenn Du tötest – ein Fall für Targa Hendricks“ ist der zweite Teil der Thriller-Reihe des Autorenduos B.C. Schiller und für mich das erste Buch der beiden. Stellenweise habe ich mir beim Lesen gewünscht, ich hätte das Hintergrundwissen aus dem ersten Teil, nichtsdestotrotz war dieser spannende und blutige Thriller genau nach meinem Geschmack.

Den Leser erwartet eine hochspannende, düstere und blutige Inszenierung, in der zwei starke weibliche Charaktere aufeinanderprallen und die einem sofort in ihren Bann zieht.

Freya von Rittberg ist eine exzentrische, ja fast schon besessene Künstlerin, doch ihre Obsession gilt nicht dem Töten, sondern dem Streben nach Vergebung und Absolution. Als Kind wuchs sie bei ihrem Großvater auf, eine berühmte Nazi-Größe, Leiter der Lebensborn-Heime und besessen vom arischen Ideal, dem die kleine Freya aber in keinster Weise entsprach. Eine unzumutbare Tatsache, was sie der Großvater ihr Leben lang spüren lässt. 

Dieser starken Persönlichkeit gegenüber steht die knallharte Undercover-Ermittlerin Targa Hendricks, eine Frau, die getrieben wird von dem Wunsch, ihren leiblichen Vater zu finden und zu töten. Eine Frau, die anderen Menschen gegenüber nur wenig Empathie empfindet, aber mit einem messerscharfen Verstand ausgestattet ist der es ihr erlaubt, sich in die Psyche und Gedanken eines Serienkillers hineinzuversetzen.

Obwohl Targa beweisen muss, dass Freya von Rittberg für die Morde verantwortlich ist, übt die Künstlerin eine unglaubliche Anziehungskraft auf sie aus, der sie sich kaum entziehen kann und die Targa Hendricks angreifbar macht. Die beiden Frauen umkreisen sich, wie zwei Gladiatoren in einer Arena, doch wer wird als die Stärkere hervorgehen?

B.C. Schiller haben einen atmosphärischen und sehr spannenden Schreib- und Erzählstil der es dem Leser leicht macht, der Story zu folgen. Der permanente Spannungsbogen bringt Nervenkitzel, die blutigen Szenen garantieren den einen oder anderen Schockmoment. Zu wissen, dass Freya von Rittberg eine Mörderin ist, aber nicht zu wissen ob und wann sie überführt und enttarnt wird, macht den Thriller zusätzlich attraktiv.

Die Auswahl der Charaktere und ihre Stilisierung ist dem Autorenduo meiner Meinung nach perfekt gelungen. Die beiden Hauptprotagonistinnen sind starke und zähe Persönlichkeiten, die dennoch durch ihre jeweiligen Schwächen angreifbar sind. 



„Immer wenn Du tötest – ein Fall für Targa Hendricks“ von B.C. Schiller ist ein gelungener und faszinierender Thriller mit düsterem Setting, der einem sogleich in seinen Bann zieht. Eine perfekt inszenierte Story mit interessantem Hintergrundwissen, Nervenkitzel und ausreichend Spannung machen das Buch zu einem echten Lesevergnügen. Auch wenn der Thriller durchaus eigenständig gelesen werden kann, hätte ich mir doch das eine oder andere Mal gewünscht, ich hätte den ersten Teil der Reihe gelesen, was ich aber auf jeden Fall noch nachholen werde. „Immer wenn Du tötest“ ist meiner Meinung nach aufgrund der vielen blutigen Szenen nichts für schwache Nerven, aber die perfekte Lektüre für alles Thrillerfans! Von mir gibt’s eine absolute Leseempfehlung!


Nach §2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diesen Beitrag als Werbung

Hinweis: Zwar wurde mir ein kostenloses Exemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt, dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!



Autoren: B.C. Schiller

Verlag: Penguin
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 14.05.2018
Flexibler Einband 400 Seiten
Sprache: Deutsch

Kommentare:

  1. Muss ich haben, muss ich haben, muss ich haben!!!! Und daher versuche ich mein Glück auch bei Eurer Aktion. Hätte mir eigentlich klar sein müssen, dass Du da auch mit von der Partie bist. Überall wo gekillt wird, bist Du nicht weit *g*
    Vielen Dank für die tolle Rezension. Ich habe zwar von diesem Autoren-Paar durchaus schon gehört und einige ihrer Bücher sind auf meiner WL, aber gelesen habe ich tatsächlich noch kein Buch von ihnen (als Ösi ein Fauxpas sondergleichen..ich weiß).
    Liebe Grüße aus Wien
    Brunhildsche XD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha mein Brunhildsche, Du bist die Beste. Klar bin ich überall wo gekillt wird aber auch gern mal da wo gegrillt wird :-)) Ich drück Dir die Daumen, dass Du bei unserer Aktion Glück hast und das Buch gewinnst. Ich kannte vorher auch noch kein Buch der Autoren. Liebe Grüße vom Bodensee, das Haserl :-)

      Löschen
  2. Das Buch lese ich gerade und es gefällt mir bisher sehr gut. Bin etwa bei der Hälfte und schon sehr gespannt, wie es endet!

    Den Einführungsband zur Reihe habe ich auch gelesen. Er konnte mich erst im letzten Drittel packen. Zu Beginn hatte ich etwas Schwierigkeiten mit dem Schreibstil. Das legte sich später aber. Und hier im zweiten Teil ist der Schreibstil auch ganz gut. Ich empfehle dir, den ersten Teil auch noch zu lesen. Denn dann bist du, was Targa und ihre Geschichite angeht, rundum informiert. Der erste Teil endet mit einem Cliffhänger, der Ausgangspunkt für Band 2 ist. Somit ist dieser Teil im Buch auch besser zu verstehen. Wenn du magst, schau einfach mal HIER vorbei.

    GlG, monerl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis, ich hatte schon vor auch Teil 1 zu lesen, bin bisher aber noch nicht dazu gekommen ;-)

      Viele Grüße
      Kerstin

      Löschen

Achtung Datenschutz: Mit dem Versenden des Kommentars akzeptiere ich und erkläre mich einverstanden, dass meine Daten von Blogger gespeichert und weiterverarbeitet werden!